18 fitness Rezepte thermomix ideas

Mein Fitness Vollkornbrot!

Mein Fitness Vollkornbrot! von Köchinfee. Ein Thermomix ® Rezept aus der Kategorie Brot & Brötchen auf www.rezeptwelt.de, der Thermomix ® Community. 100g Wasser Honig 1Min. 37° St.1 auflösen! Joghurt und Hefe 2 Min. 37° St.1 unterrühren, bis die Hefe aufgelöst ist. 10 Min. im stehen lassen! In der Zwischenzeit die Form ausfetten und nach Belieben mit ein paar Sonnenblumenkörnern ausstreuen. Restl. Wasser, Brotgewürz, Mehl, Salz und wieder Sonnenblumenkerne dazugeben. 3 Min.kneten Den weichen Teig in die vorbereitete Backform schütten. Sonnenblumenkerne darauf streuen und in den kalten Backofen stellen!! 10 Min. ruhen lassen. Den Backofen auf 220° Umluft für 20 Min. aufheizen. Danach auf 190° zurückstellen und weitere 40 Min. backen. Brot auf einem Gitter auskühlen lassen. Guten Appetit



Schnell, gesund und leicht: 5 geniale Thermomix Rezepte zum Abnehmen

Im neuen Jahr ganz locker ein paar Kilos verlieren. Das klappt schnell und einfach mit leckeren Rezepten aus dem Thermomix. Im neuen Jahr ganz locker ein paar Kilos verlieren. Das klappt schnell und einfach mit leckeren Rezepten aus dem Thermomix.



Thermomix Low-Carb

Rezepte Thermomix für die LowCarb Ernährung Low-Carb-Rezepte für Thermomix für Vorspeisen, Salate, Suppen, Hauptspeisen und Nachtische – geeignet für die Low Carb-Ernährung





{TM-Donnerstag} Brokkoli Mango Rohkostsalat | keksstaub.de

Frühlingshafter Brokkoli Mango Salat – mit und ohne Thermomix Anleitung Daher habe ich für euch einen Brokkoli Mango Salat gewählt, der gesund ist, gut sättigt und trotzdem nicht zu viele Kalorien hat.



Buttertoast Thermomix

Buttertoast Thermomix Meine Kids lieben ja das Toastbrot, man muss nicht viel kauen und Rinde hat es auch kaum. Genau richtig wenn man morgens noch nicht so wach und fit ist. 🙂 Also habe ich mal Buttertoast Thermomix Meine Kids lieben ja das Toastbrot, man muss nicht viel kauen und Rinde hat es auch kaum. Genau richtig wenn man morgens noch nicht so wach und fit ist. 🙂 Also habe ich mal



Energiekugeln Well&Fit

Energiekugeln Well&Fit von axelhuebner. Ein Thermomix ® Rezept aus der Kategorie Desserts auf www.rezeptwelt.de, der Thermomix ® Community. Nuss-Frucht-Masse herstellen 1. Nuss-Frucht-Mix, Haferflocken und 2 EL Kokosraspel in den Mixtopf geben. 15 Sek/Stufe 10 zerkleinern. Mit den Spartel nach unten schieben. 2. Cranberrys, Pflaumen und Orangensaft in Mixtopf geben. 15 Sek/Stufe 8 zerkleinern und vermischen. 3. Masse aus dem Mixtopf nehmen. Zu einem Stück formen und zwölfteln. Aus den Stücken Kugeln formen und diese in den restlichen Kokosraspeln wenden. Sofort servieren oder kühl stellen!





Carrot Cake. Energie Bällchen.

Carrot Cake Energie Bällchen, Energy Balls, gesund naschen, vegan, Thermomix Hier wird gerne geschlickert. Ich habe mir deswegen abgewöhnt, Süßigkeiten zu kaufen – wir würden sonst alle nur permanent naschen. Stattdessen habe ich vor ein paar Tagen diese leckeren Bällchen gemacht – die von der Familie sehr gut angenommen werden. Sie bestehen aus Möhren, Mandeln, Haselnüssen, Kokosraspel und Datteln. Sie sind sehr lecker und meine Kindern dürfen sich hier gerne zwischendurch mal ohne schlechtes Gewissen bedienen. Hier kommt das Rezept für euch:



Schnell, gesund und leicht: 5 geniale Thermomix Rezepte zum Abnehmen

Im neuen Jahr ganz locker ein paar Kilos verlieren. Das klappt schnell und einfach mit leckeren Rezepten aus dem Thermomix.



Cookidoo® – das offizielle Thermomix®-Rezept-Portal

Fit mit Thermomix®Im neuen Jahr ganz locker ein paar Kilos verlieren. Das klappt schnell und einfach mit leckeren Rezepten aus dem Thermomix.





Low-Carb-Eiweiß-Brötchen mit Käse aus dem Thermomix®

Viel Geschmack braucht keine Kohlenhydrate. Durch den Käse und die guten Zutaten machen diese Low-Carb-Eiweiß-Brötchen mit Käse aus dem Thermomix®️️️️ lange satt. Entdecke dieses und noch viele weitere mix Dich schlank Rezepte für TM31 und TM5®️️️️ in unserem Blog.Im neuen Jahr ganz locker ein paar Kilos verlieren. Das klappt schnell und einfach mit leckeren Rezepten aus dem Thermomix.



Gesundes Knäckebrot aus dem Thermomix – vegan und Clean Eating

Thermomix gesundes Knäckebrot, vegan, zuckerfrei und Clean Eating tauglich für ein gesundes Frühstück und healthy Snack zugleich. Fit und zuckerfrei in den Tag starten. Gesunde Ernährung ist einfach und schnell zubereitet. Essen ohne Zusatzstoffe. Ein Rezept mit dem Thermomix TM5 und TM31. #knäckebrot #vegan #zuckerfrei #cleaneating #frühstück #gesund #rezepte #snack #gesundeernährung #schnellundeinfach #ohnezucker #tm5 #tm31 Dieses gesunde Knäckebrot ist ein einfaches, leichtes und schnelle Rezept, welches voll und ganz Clean Eating tauglich ist.



Bestes Vollkornbrot!!;-)

Bestes Vollkornbrot!!;-) von K.L.. Ein Thermomix ® Rezept aus der Kategorie Brot & Brötchen auf www.rezeptwelt.de, der Thermomix ® Community. Backofen 220Grad Umluft vorheizen… Dinkelkörner in den geben und fein mahlen. Mehl umfüllen. Weizenkörner in den geben und ebenfalls fein mahlen. Gemahlener Dinkel wieder zugeben. Salz, Balsamico, Hefe & Wasser  zu dem Mehl in den geben und 3 Min.! Sonnenblumenkerne zugeben und nochmals ein paar weitere Min.! Teig in eine Kastenform füllen und nicht länger als 5 Min. gehen lassen. Backzeit: Zunächst 30 Min. bei 220 Grad und weitere 20 Min. bei 200 Grad backen!! FERTIG! Dieses Brot ist mein absolutes Lieblingsbrot geworden. Ganz einfach und schnell zubreitet und schmeckt einfach klasse!  Musste es einfach einstellen ***LACH Lassts Euch schmecken…  





Spaghetti Tomate-Mozzarella – Rezept für den Thermomix®

Spaghetti Tomate-Mozzarella gehört zu den beliebtesten Gerichten aus der mein ZauberTopf Nr. 5-2019. Viele von euch haben das Gericht nachgekocht und uns dann das Ergebnis auf Instagram gezeigt. Deshalb möchten wir es jetzt auch hier mit euch teilen. Das Rezept ist ganz einfach und hat das Zeug zum Klassiker. Probiere es doch auch einfach mal aus. Viel Spaß beim Kochen und Genießen.



Afrikanische Erdnuss-Linsensuppe mit Amaranthknäckebrot – Strong Not Skinny

Dieses leckere vegane / vegetarische Rezept für eine herzhafte schnelle afrikanische Linsen-Erdnussuppe ist Low-Carb, super deftig, geht total schnell (vor allem im Thermomix) und ist genau das richtige für einen gemütlichen Abend. Eignet sich auch super zum Vorkochen für große Mengen und Freunde. Das Amaranth-Knäckebrot dazu setzt dem ganzen noch das Häubchen auf. Ein veganes Fitness-Rezept, wie es im Buche steht 🙂 *Enthält unbezahlte Werbung durch Markennennung* Bei dem nasskalten Wetter momentan hat man eigentlich weder Lust auf kochen, noch auf Salate oder andere kalte Gerichte. Nach einem richtig anstrengend Tag hatte ich ehrlich gesagt einfach Lust mich mit einer heißen Suppe ins Bett zu legen, Netflix anzuschmeißen und mich um nichts und niemanden zu kümmern. Gibts ja manchmal und darf auch absolut so sein, wie ich finde. Ich bin ja eigentlich absolut kein Fan von Fernsehen (siehe DIESEN Artikel) und nutze die Zeit lieber anders – manchmal “gönne” ich mir jedoch bewusst eine Auszeit und lasse mal für 1-2 Stunden die Seele bei “Big Bang Theory” oder anderer “leichter Kost” baumeln (ich gebe an dieser Stelle auch gerne offen zu, dass ich ein absoluter “Bauer sucht Frau”-Fan bin und das in regelmäßigen Abständen “binge watche”, da ich es so schön finde, wenn Menschen miteinander ihr Glück finden). Umso besser, dass sich diese Suppe quasi von alleine kocht – vor allem wenn man einen Thermomix oder einen Monsieur Cuisine oder ein anderes selbstkochendes Gerät hat. Aber auch wenn nicht, dann köchelt sie einfach schön vor sich hin, am Ende wird kurz püriert und man hat blitzschnell eine super leckere, sehr sättigende Suppe die darüber hinaus auch noch Low-Carb, vegan und mega gesund ist! Ich persönlich liebe es, wenn Suppen schon eine fast breiartige Konsistenz haben – insbesondere durch das Erdnussmus, das beim Erhitzen die Suppe so richtig andickt, wird die Erdnusssuppe mit dem von mir angegebenen Rezept richtig cremig und dickflüssig. Wer Suppen lieber etwas “gestreckter” möchte, gibt einfach nach Geschmack noch etwas Wasser hinzu. Wer dann doch noch ein bisschen mehr Kraft über hat, kann sich auch noch am Amaranth-Knäckebrot versuchen (das sich übrigens auch super einfach zum Dippen oder zum Mitnehmen ins Büro eignet). Tatsächlich ist Amaranth ja super gesund – in gekochtem Zustand finde ich es aber geschmacklich und von der Konsistenz her wirklich fürchterlich. Da ich Lebensmittelverschwendung aber noch schlimmer finde, überlegte ich mir also eine Alternative, wie ich mein halbes Kilo Amaranth-Körner doch noch verarbeiten kann und stieß dabei auf die Idee, daraus Amaranthmehl selber zu machen (kann natürlich auch gekauft werden, zum Beispiel (z. B. dieses hier*) – und siehe da: Im Knäckebrot schmeckt Amaranth wirklich super! Kennst du eigentlich schon meinen kostenlosen Wochenplan? Ein Plan für eine ganze Woche inkl. 8 exklusiven veganen Rezepten, die dir beim Abnehmen helfen! Jetzt noch schnell kostenlos sichern! Jetzt 100% kostenlos anfordern und Plan per Mail erhalten! Zutaten für 4 große Portionen: – 800ml Gemüsebrühe – 1 rote Paprikaschote – 1 Möhre – 150g rote Linsen* – 1 kleine Zwiebel – 1 Knoblauchzehe – 3 EL Tomatenmark – 50g Erdnussmus crunchy, ohne Zucker* – 1 gestrichener TL Chilipulver – 1 gestrichener TL Curry – 1 EL Kokosöl* – Salz & Pfeffer – 50g Erdnüsse als Topping – 2 EL Johannesbrotkernmehl oder Tapiokamehl zum Binden (ihr könnt auch normales Mehl nehmen, dann ist die Suppe allerdings nicht mehr glutenfrei) Amaranth-Knäckebrot: 250g Amaranth-Mehl (z. B. dieses hier* oder in der Küchenmaschine selber gemacht – einfach den Amaranth* 15 Sekunden auf höchster Stufe mahlen) 250ml Mineralwasser mit Kohlensäure 75g Leinsamen oder Sesam 1 Prise Salz und Pfeffer In einem großen Topf das Kokosöl erhitzen, bis es flüssig ist und gehackte Zwiebeln, Knoblauch, sowie das Chili- und Currypulver darin anrösten. Mit 7/8 der Gemüsebrühe ablöschen und für 5 Minuten köcheln lassen. In der restlichen Gemüsebrühe Tomatenmark und Erdnussbutter auflösen, bis sich beides gut gelöst hat. Die roten Linsen und das Mehl hinzufügen und glattrühren. Paprika und Möhren klein schneiden und mit der Tomatenmark-Erdnussbutter-Mischung in den Topf geben. Alles zusammen für weitere 10 Minuten kochen und die Linsen weich kochen. Wenn die Suppe noch nicht dickflüssig genug ist, einfach noch ein bisschen Mehl in Wasser glattrühren und hinzugeben. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Chili etc. abschmecken und mit gehackten Erdnüssen garnieren (geröstet schmecken die Erdnüsse übrigens noch besser!). Kennst du eigentlich schon meinen kostenlosen Wochenplan? Ein Plan für eine ganze Woche inkl. 8 exklusiven veganen Rezepten, die dir beim Abnehmen helfen! Jetzt noch schnell kostenlos sichern! Jetzt 100% kostenlos anfordern und Plan per Mail erhalten! Falls ihr die Suppe im Thermomix zubereiten möchtet, dreht ihr einfach ein wenig die Reihenfolge um und hackt erst das Gemüse, bevor die Flüssigkeit dazu kommt. Für das Amaranth-Knäckebrot bis auf 25g der Leinsamen / vom Sesam alle Zutaten zusammenrühren und glatt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Bei 180°C bei Umlufthitze ca. 30-40 Minuten backen. Achtung: Es wird erst richtig hart, wenn es ausgekühlt ist! Anschließend in Stückchen brechen und zur Suppe servieren 😃 Viel Spaß beim Ausprobieren – ich freue mich über euer Feedback zum Rezept! * Dieser Beitrag enthält sog. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wenn du auf einen der mit Sternchen gekennzeichneten Links klickst und auf meine Empfehlung hin etwas kaufst, ich eine kleine Provision erhalte und du damit meinen Blog unterstützt. Der Kaufpreis ändert sich dabei für dich in keinem Fall!*



Fantastischer Fitness-Salat für alle, die abnehmen möchten – My Happy Healthy Living

Fantastischer Fitness-Salat für alle, die abnehmen möchten – #abnehmen #alle #blackberrypies #caramelpies #cherrypies #chocolatepies #cottagepies #dessert #die #Fantastischer #FitnessSalat #für #meatpies #möchten #peachpies #pies #piesart #piesdessert #piesrecipes #recipes *Enthält unbezahlte Werbung durch Markennennung* Bei dem nasskalten Wetter momentan hat man eigentlich weder Lust auf kochen, noch auf Salate oder andere kalte Gerichte. Nach einem richtig anstrengend Tag hatte ich ehrlich gesagt einfach Lust mich mit einer heißen Suppe ins Bett zu legen, Netflix anzuschmeißen und mich um nichts und niemanden zu kümmern. Gibts ja manchmal und darf auch absolut so sein, wie ich finde. Ich bin ja eigentlich absolut kein Fan von Fernsehen (siehe DIESEN Artikel) und nutze die Zeit lieber anders – manchmal “gönne” ich mir jedoch bewusst eine Auszeit und lasse mal für 1-2 Stunden die Seele bei “Big Bang Theory” oder anderer “leichter Kost” baumeln (ich gebe an dieser Stelle auch gerne offen zu, dass ich ein absoluter “Bauer sucht Frau”-Fan bin und das in regelmäßigen Abständen “binge watche”, da ich es so schön finde, wenn Menschen miteinander ihr Glück finden). Umso besser, dass sich diese Suppe quasi von alleine kocht – vor allem wenn man einen Thermomix oder einen Monsieur Cuisine oder ein anderes selbstkochendes Gerät hat. Aber auch wenn nicht, dann köchelt sie einfach schön vor sich hin, am Ende wird kurz püriert und man hat blitzschnell eine super leckere, sehr sättigende Suppe die darüber hinaus auch noch Low-Carb, vegan und mega gesund ist! Ich persönlich liebe es, wenn Suppen schon eine fast breiartige Konsistenz haben – insbesondere durch das Erdnussmus, das beim Erhitzen die Suppe so richtig andickt, wird die Erdnusssuppe mit dem von mir angegebenen Rezept richtig cremig und dickflüssig. Wer Suppen lieber etwas “gestreckter” möchte, gibt einfach nach Geschmack noch etwas Wasser hinzu. Wer dann doch noch ein bisschen mehr Kraft über hat, kann sich auch noch am Amaranth-Knäckebrot versuchen (das sich übrigens auch super einfach zum Dippen oder zum Mitnehmen ins Büro eignet). Tatsächlich ist Amaranth ja super gesund – in gekochtem Zustand finde ich es aber geschmacklich und von der Konsistenz her wirklich fürchterlich. Da ich Lebensmittelverschwendung aber noch schlimmer finde, überlegte ich mir also eine Alternative, wie ich mein halbes Kilo Amaranth-Körner doch noch verarbeiten kann und stieß dabei auf die Idee, daraus Amaranthmehl selber zu machen (kann natürlich auch gekauft werden, zum Beispiel (z. B. dieses hier*) – und siehe da: Im Knäckebrot schmeckt Amaranth wirklich super! Kennst du eigentlich schon meinen kostenlosen Wochenplan? Ein Plan für eine ganze Woche inkl. 8 exklusiven veganen Rezepten, die dir beim Abnehmen helfen! Jetzt noch schnell kostenlos sichern! Jetzt 100% kostenlos anfordern und Plan per Mail erhalten! Zutaten für 4 große Portionen: – 800ml Gemüsebrühe – 1 rote Paprikaschote – 1 Möhre – 150g rote Linsen* – 1 kleine Zwiebel – 1 Knoblauchzehe – 3 EL Tomatenmark – 50g Erdnussmus crunchy, ohne Zucker* – 1 gestrichener TL Chilipulver – 1 gestrichener TL Curry – 1 EL Kokosöl* – Salz & Pfeffer – 50g Erdnüsse als Topping – 2 EL Johannesbrotkernmehl oder Tapiokamehl zum Binden (ihr könnt auch normales Mehl nehmen, dann ist die Suppe allerdings nicht mehr glutenfrei) Amaranth-Knäckebrot: 250g Amaranth-Mehl (z. B. dieses hier* oder in der Küchenmaschine selber gemacht – einfach den Amaranth* 15 Sekunden auf höchster Stufe mahlen) 250ml Mineralwasser mit Kohlensäure 75g Leinsamen oder Sesam 1 Prise Salz und Pfeffer In einem großen Topf das Kokosöl erhitzen, bis es flüssig ist und gehackte Zwiebeln, Knoblauch, sowie das Chili- und Currypulver darin anrösten. Mit 7/8 der Gemüsebrühe ablöschen und für 5 Minuten köcheln lassen. In der restlichen Gemüsebrühe Tomatenmark und Erdnussbutter auflösen, bis sich beides gut gelöst hat. Die roten Linsen und das Mehl hinzufügen und glattrühren. Paprika und Möhren klein schneiden und mit der Tomatenmark-Erdnussbutter-Mischung in den Topf geben. Alles zusammen für weitere 10 Minuten kochen und die Linsen weich kochen. Wenn die Suppe noch nicht dickflüssig genug ist, einfach noch ein bisschen Mehl in Wasser glattrühren und hinzugeben. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Chili etc. abschmecken und mit gehackten Erdnüssen garnieren (geröstet schmecken die Erdnüsse übrigens noch besser!). Kennst du eigentlich schon meinen kostenlosen Wochenplan? Ein Plan für eine ganze Woche inkl. 8 exklusiven veganen Rezepten, die dir beim Abnehmen helfen! Jetzt noch schnell kostenlos sichern! Jetzt 100% kostenlos anfordern und Plan per Mail erhalten! Falls ihr die Suppe im Thermomix zubereiten möchtet, dreht ihr einfach ein wenig die Reihenfolge um und hackt erst das Gemüse, bevor die Flüssigkeit dazu kommt. Für das Amaranth-Knäckebrot bis auf 25g der Leinsamen / vom Sesam alle Zutaten zusammenrühren und glatt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Bei 180°C bei Umlufthitze ca. 30-40 Minuten backen. Achtung: Es wird erst richtig hart, wenn es ausgekühlt ist! Anschließend in Stückchen brechen und zur Suppe servieren 😃 Viel Spaß beim Ausprobieren – ich freue mich über euer Feedback zum Rezept! * Dieser Beitrag enthält sog. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wenn du auf einen der mit Sternchen gekennzeichneten Links klickst und auf meine Empfehlung hin etwas kaufst, ich eine kleine Provision erhalte und du damit meinen Blog unterstützt. Der Kaufpreis ändert sich dabei für dich in keinem Fall!*





Salate mit dem Thermomix® • will-mixen.de

Viele leckere Salatkreationen, einfach und schnell zubereitet im Thermomix®️️️ #salat #thermomix #willmixen #gesund *Enthält unbezahlte Werbung durch Markennennung* Bei dem nasskalten Wetter momentan hat man eigentlich weder Lust auf kochen, noch auf Salate oder andere kalte Gerichte. Nach einem richtig anstrengend Tag hatte ich ehrlich gesagt einfach Lust mich mit einer heißen Suppe ins Bett zu legen, Netflix anzuschmeißen und mich um nichts und niemanden zu kümmern. Gibts ja manchmal und darf auch absolut so sein, wie ich finde. Ich bin ja eigentlich absolut kein Fan von Fernsehen (siehe DIESEN Artikel) und nutze die Zeit lieber anders – manchmal “gönne” ich mir jedoch bewusst eine Auszeit und lasse mal für 1-2 Stunden die Seele bei “Big Bang Theory” oder anderer “leichter Kost” baumeln (ich gebe an dieser Stelle auch gerne offen zu, dass ich ein absoluter “Bauer sucht Frau”-Fan bin und das in regelmäßigen Abständen “binge watche”, da ich es so schön finde, wenn Menschen miteinander ihr Glück finden). Umso besser, dass sich diese Suppe quasi von alleine kocht – vor allem wenn man einen Thermomix oder einen Monsieur Cuisine oder ein anderes selbstkochendes Gerät hat. Aber auch wenn nicht, dann köchelt sie einfach schön vor sich hin, am Ende wird kurz püriert und man hat blitzschnell eine super leckere, sehr sättigende Suppe die darüber hinaus auch noch Low-Carb, vegan und mega gesund ist! Ich persönlich liebe es, wenn Suppen schon eine fast breiartige Konsistenz haben – insbesondere durch das Erdnussmus, das beim Erhitzen die Suppe so richtig andickt, wird die Erdnusssuppe mit dem von mir angegebenen Rezept richtig cremig und dickflüssig. Wer Suppen lieber etwas “gestreckter” möchte, gibt einfach nach Geschmack noch etwas Wasser hinzu. Wer dann doch noch ein bisschen mehr Kraft über hat, kann sich auch noch am Amaranth-Knäckebrot versuchen (das sich übrigens auch super einfach zum Dippen oder zum Mitnehmen ins Büro eignet). Tatsächlich ist Amaranth ja super gesund – in gekochtem Zustand finde ich es aber geschmacklich und von der Konsistenz her wirklich fürchterlich. Da ich Lebensmittelverschwendung aber noch schlimmer finde, überlegte ich mir also eine Alternative, wie ich mein halbes Kilo Amaranth-Körner doch noch verarbeiten kann und stieß dabei auf die Idee, daraus Amaranthmehl selber zu machen (kann natürlich auch gekauft werden, zum Beispiel (z. B. dieses hier*) – und siehe da: Im Knäckebrot schmeckt Amaranth wirklich super! Kennst du eigentlich schon meinen kostenlosen Wochenplan? Ein Plan für eine ganze Woche inkl. 8 exklusiven veganen Rezepten, die dir beim Abnehmen helfen! Jetzt noch schnell kostenlos sichern! Jetzt 100% kostenlos anfordern und Plan per Mail erhalten! Zutaten für 4 große Portionen: – 800ml Gemüsebrühe – 1 rote Paprikaschote – 1 Möhre – 150g rote Linsen* – 1 kleine Zwiebel – 1 Knoblauchzehe – 3 EL Tomatenmark – 50g Erdnussmus crunchy, ohne Zucker* – 1 gestrichener TL Chilipulver – 1 gestrichener TL Curry – 1 EL Kokosöl* – Salz & Pfeffer – 50g Erdnüsse als Topping – 2 EL Johannesbrotkernmehl oder Tapiokamehl zum Binden (ihr könnt auch normales Mehl nehmen, dann ist die Suppe allerdings nicht mehr glutenfrei) Amaranth-Knäckebrot: 250g Amaranth-Mehl (z. B. dieses hier* oder in der Küchenmaschine selber gemacht – einfach den Amaranth* 15 Sekunden auf höchster Stufe mahlen) 250ml Mineralwasser mit Kohlensäure 75g Leinsamen oder Sesam 1 Prise Salz und Pfeffer In einem großen Topf das Kokosöl erhitzen, bis es flüssig ist und gehackte Zwiebeln, Knoblauch, sowie das Chili- und Currypulver darin anrösten. Mit 7/8 der Gemüsebrühe ablöschen und für 5 Minuten köcheln lassen. In der restlichen Gemüsebrühe Tomatenmark und Erdnussbutter auflösen, bis sich beides gut gelöst hat. Die roten Linsen und das Mehl hinzufügen und glattrühren. Paprika und Möhren klein schneiden und mit der Tomatenmark-Erdnussbutter-Mischung in den Topf geben. Alles zusammen für weitere 10 Minuten kochen und die Linsen weich kochen. Wenn die Suppe noch nicht dickflüssig genug ist, einfach noch ein bisschen Mehl in Wasser glattrühren und hinzugeben. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Chili etc. abschmecken und mit gehackten Erdnüssen garnieren (geröstet schmecken die Erdnüsse übrigens noch besser!). Kennst du eigentlich schon meinen kostenlosen Wochenplan? Ein Plan für eine ganze Woche inkl. 8 exklusiven veganen Rezepten, die dir beim Abnehmen helfen! Jetzt noch schnell kostenlos sichern! Jetzt 100% kostenlos anfordern und Plan per Mail erhalten! Falls ihr die Suppe im Thermomix zubereiten möchtet, dreht ihr einfach ein wenig die Reihenfolge um und hackt erst das Gemüse, bevor die Flüssigkeit dazu kommt. Für das Amaranth-Knäckebrot bis auf 25g der Leinsamen / vom Sesam alle Zutaten zusammenrühren und glatt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Bei 180°C bei Umlufthitze ca. 30-40 Minuten backen. Achtung: Es wird erst richtig hart, wenn es ausgekühlt ist! Anschließend in Stückchen brechen und zur Suppe servieren 😃 Viel Spaß beim Ausprobieren – ich freue mich über euer Feedback zum Rezept! * Dieser Beitrag enthält sog. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wenn du auf einen der mit Sternchen gekennzeichneten Links klickst und auf meine Empfehlung hin etwas kaufst, ich eine kleine Provision erhalte und du damit meinen Blog unterstützt. Der Kaufpreis ändert sich dabei für dich in keinem Fall!*



Abnehmen mit dem Thermomix: Tolle Rezepte für leckere Low-Carb-Gerichte

Mit dem Thermomix zur Traumfigur: Im Buch ‚Abnehmen mit dem Thermomix – Leichte Low-Carb-Küche zum Genießen‘ stellt Doris Muliar über 100 Rezepte vor.



“Nudelgerichte”

“Nudelgerichte” – Thermo-Micks! Sonst nicks! Thermomix Rezepte, Tipps und TricksMit dem Thermomix zur Traumfigur: Im Buch ‚Abnehmen mit dem Thermomix – Leichte Low-Carb-Küche zum Genießen‘ stellt Doris Muliar über 100 Rezepte vor.